Impressum
gewusst-wo.de verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie dem Datenschutz zu. OK

Harbrecht Joachim Dr med

Königstr. 18

14109 Berlin ‐ Steglitz-Zehlendorf / Wannsee

Telefon:(0 30) 8 06 70 70
Fax:(0 30) 80 67 07 10

Öffnungszeiten

Montag 08.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr, Dienstag 08.00-12.00 Uhr, Mittwoch 08.00-12.00 Uhr, Donnerstag 08.00-12.00 Uhr und 15.00-18.00 Uhr, Freitag 08.00-12.00 Uhr, Privatsprechstunden nach Vereinbarung

Wegen der Corona Krise können die hier gezeigten Öffnungszeiten abweichen. Bitte rufen Sie uns vorher an! Herzlichen Dank!

Branche: Ärzte für Orthopädie

Infos - Stichworte - Beschreibungen

Kundenbewertungen

5.0 Sterne R.L., Berlin
Dr. Harbrecht und sein Team sind sehr kompetent, daher empfehle ich ihn sehr gerne weiter.
5.0 Sterne P., Berlin
Ich kann Dr. Harbrecht und sein Team jederzeit weiterempfehlen. Dr. Harbrecht hat mir vor 11 Jahren mein Knie operiert vor 2 Jahren meinen Fuss behandelt so dass ich wieder perfekt laufen kann und jetzt bin ich bei ihm in Behandlung wegen Schmerzen im Arm und an der Bandscheibe. Er hat mich wie immer ausführlich beraten und jeweils eine Spritze gegeben die heute schon ihre Wirkung zum Positiven zeigte wofür ich sehr dankbar bin und ich ihn jederzeit weiterempfehlen kann.
5.0 Sterne vor 3 Jahren Hans-Günter via
Dr. Harbrecht nimmt sich sehr viel Zeit bei der Untersuchung. Man fühlt sich gut aufgehoben. Auch bespricht er mit dem Patienten was er machen möchte. Auch sind die Angestellten sehr nett. Hier ist man gut aufgehoben.
4.0 Sterne vor 3 Jahren via
Ich fühle mich bei Dr. Harbrecht immer wieder in sehr guten Händen!Und wenn er nicht mehr weiter kommt dann hat er sehr gute Kontakte. Operateur war Klasse und erfolgreich!!
5.0 Sterne vor 3 Jahren via
Sehr gut
2.0 Sterne vor 3 Jahren astar via
Tut mir leid aber hier muss ich Euch warnen! Vllt. habt Ihr Glück und werdet nicht 8 Monate später von einer Geisterrechnungsmahnung verfolgt. Meine Sichtweise auf diese Praxis ist dass der Patient sich nicht im Klaren sein kann was der Arzt macht/über den Patienten denkt. Es scheint mir etwas willkürlich zu sein. Anstatt klare Verhältnisse zu schaffen und offen mit dem Patienten umzugehen wurde auch nach Nachfragen eine von mir nicht nachvollziehaber Verdachtsdiagnose gestellt und hinterher kam noch Einiges raus was meine Meinung bestätigt. Es wurde darauf verzichtet weitere somatische Nachforschungen zu tätigen das musste ich schon alleine tun. Als Orthopäde ist für mich dieser Mann fehl am Platz. Des weiteren konnte er meine vorherige Bewertung nicht genau dahingehend indentifizieren dass ich nur die bis dahin gewusste Darstellung der Gegebenheiten schrieb. Er war nicht in der Lage einen schriftlichen Vertrag zu machen und die Arzthelferin gab mir auf Anfrage Auskunft dass das zwischen dem Arzt und der betreffenden 3. Person ausgemacht würde ich mich also um nichts kümmern bräuchte und das (es ging um ein Gutachten) gewöhnlich so ohne mich ausgemacht würde. Ich wurde NIE von irgendetwas benachrichtigt sondern anscheinend wurde bloß der 3. Person eine Auskunft erteilt. Die Sache mit der 3. Person ist Monate später jetzt erledigt (ich kann keine Nachforderungen mehr stellen). Und da kommt plötzlich eine Mahnung aus dem Nichts. Wir (ich und meine Mann) fragten nach und da sagte der Chef persönlich (laut mein Mann) dass es sich um eine privatärztliche Abrechnung von der Sache war bei der ich im November war. Ich meine der Arzt konnte damals nicht erwähnen von wann und um was es sich handelte. Wir forderten die Originalrechnung an die wir niemals bekommen hatten.Also meine Empfehlung nicht hingehen dann wird man von Tonnen von Ärger (z.B. beim Bewertungsschreiben da wird Auge um Auge...) und beim Ersuchen von Aufkl