Impressum
gewusst-wo.de verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie dem Datenschutz zu. OK

JGS Rechtsanwalt GmbH

Teltower Damm 35

14169 Berlin ‐ Steglitz-Zehlendorf / Zehlendorf

Telefon:(0 30) 8 16 85 30
 (0 30) 61 20 32 22
Fax:(0 30) 81 68 53 19

Branche: Rechtsanwälte

Parkplätze:

vorhanden

Dies ist ein Ausbildungsbetrieb

Geschäftsführer:

Rainer Wilmsmeyer

geschäftsführender Gesellschafter:

Jörg Schumacher

Gründungsjahr:

1996

Infos - Stichworte - Beschreibungen

Kundenbewertungen

1.0 Sterne vor 9 Monaten Dorolino2101 via
Hallo ich kann mich den Aussagen der anderen u. g. Beurteilungen anschließen. Rechnungsstellung schnell aber Dienstleistung unterirdisch.Auf keinen Fall weiter zu empfehlen.
1.0 Sterne vor 10 Monaten Michael 1000 via
Mein Mandat wurde angenommen und dann gab es auf alle Fragen Telefonate und Mailskeine Reaktion. Auch in Terminfragen. Finger weg !
1.0 Sterne vor 10 Monaten Ostfluenzer1 via
Leider habe ich auch die selbe Erfahrung wie alle anderen machen müssen er ist nie Erreichbar auf E-Mails wird nicht reagiert es gibt nie einen Rückruf und auch sonst ist keineKommunikation möglich man wird immer nur von der Sekretärin hingehalten.Erst mit Hilfe der Rechtsschutzversicherung ist überhaupt was passiert...NIE WIEDER!!!!
1.0 Sterne vor 10 Monaten Ostfluenzer via
Leider habe ich auch die selbe Erfahrung wie alle anderen machen müssen er ist nie Erreichbar auf E-Mails wird nicht reagiert es gibt nie einen Rückruf und auch sonst ist keineKommunikation möglich man wird immer nur von der Sekretärin hingehalten.Erst mit Hilfe der Rechtsschutzversicherung ist überhaupt was passiert...NIE WIEDER!!!!
1.0 Sterne vor 12 Monaten Frantzke via
Das Interesse von RA Schumacher beschränkt sich nach unserer Meinung auf die Optimierung seiner Rechnungsstellung. Unser Anliegen geriet durch seine Achtlosigkeit in Vergessenheit was bleibt ist der Ärger über das komplett fehlende Engagement
1.0 Sterne vor einem Jahr Andreas Börn via
ich kann nicht weiter empfehlen. Herr Schumacher hat ohne Grund das Mandat gekündigt als der 150 Selbstbeteiligung bekommen hat! Der hat auch 150 kassiert als Erstberatung obwohl ich habe extra gesagt das ich schon gut vor der Versicherung beraten. Meine Versicherung habe das Geld mir zurück erstatten und entschuldigt aber für mir ist Herr Schumacher nicht weiter zu empfehlen! Ich möchten auch als Betrug solche schritte des Anwalts bezeichnen! Nie wieder!
1.0 Sterne vor einem Jahr Ein golocal Nutzer via
Kann ich leider nicht mehr weiter empfehlen.
1.0 Sterne vor einem Jahr alkhateeb(at)gmx.de via
In eigner Sache Verwaltungsrecht es wurde nichts getan.. Ich bin sehr enttäuscht.. Eine Rechnung bekam ich auch obwohl ich hatte meine selbst Beteiligung gleich im ersten Tag bezahlt.So befriedigt man nicht seine Mandaten.. Sicher kommen Sie auch nie weider. Ich habe nachher meine Sache durch gesetzt ohne Anwalt.. mit Erfolg
1.0 Sterne vor einem Jahr Ein golocal Nutzer via
Für mich nicht empfehlenswert.
1.0 Sterne vor einem Jahr Juergen Andrews via
Bloß nicht!!!!! Die JGS wird leider von vielen Versicherern immer noch empfohlen so auch von unserer ARAG. Ich kann nicht nachvollziehen warum denn in meinem Fall gibt es NICHTS Gutes zu berichten. Herr Schumacher persönlich betreute angeblich meinen Fall. Als Erstberatung waren sofort 150 EUR fällig. Hilfe bekam ich keine ich sollte mich selbst noch einmal an die gegnerische Partei wenden danach würde er sich dann kümmern. Dann passierte wochenlang nichts Nachfragen wurden nicht beantwortet erbetene Rückrufe niemals getätigt. Erst nach massivem Drängen und nachdem Wochen ja Monate ungenutzt verstrichen waren verfasste Herr Schumacher einen Dreizeiler den jeder Jurastudent im ersten Semester ebensogut hinbekommen hätte. Ein Schriftsatz der Begründungen und Argumente für meine Forderungen enthalten hätte gab es nicht. Was jedoch umgehend erfolgte war seine Zwischenrechnungsstellung. Auf das Antwortschreiben der Gegenpartei bat er mich um meine Stellungnahme die ich ihm ungehend zusandte und reagierte - NICHT. Nach weiteren 7 Wochen in denen unser Rechtsanwalt wiederum nicht für uns tätig und nie für uns erreichbar war weder schriftlich noch telefonisch erhielt ich dann endlich einen Telefontermin. Es stellte sich heraus dass er sich mit meinem Fall noch nicht befaßt und auch die Stellungnahme nicht gelesen hatte was er auch offen zugab. Anstatt das nun reumütig wiedergutzumachen und seinen Pflichten als Anwalt endlich nachzukommen verfasste er wieder einen nichtssagenden Dreizeiler an die gegnerische Partei die die Sache nur noch schlimmer machte. Wir haben ihn daraufhin vom Mandat entbunden. Eine einzige Katastrophe! Den Fall es ging immerhin um eine Streitsumme von 100.000 EUR haben wir verloren. So einem Anwalt muss man doch von offizieller Seite her mal Grenzen setzen das ist ja gemeingefährlich -( !!!Andere User schreiben Pure Abzocke gepaart mit Arroganz und Unfähigkeit und Schlimmeres. Hätte ich bloß