Impressum
gewusst-wo.de verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie dem Datenschutz zu. OK

MaxiComputer GmbH

Moritz-Bacharach-Str. 1c

59071 Hamm ‐ Werries

Telefon:(0 23 81) 30 42 60
Fax:(0 23 81) 3 04 26 29

Öffnungszeiten

Samstag 9:00 - 13:00 
Mo.-Fr. 9:30 - 18:30 

Wegen der Corona Krise können die hier gezeigten Öffnungszeiten abweichen. Bitte rufen Sie uns vorher an! Herzlichen Dank!

Branche: Computer

Parkplätze:

vorhanden

Inhaber:

u

Beschäftigte:

3

Dies ist ein Ausbildungsbetrieb

Geschäftsführer:

Michael Schelter u Stefan Schunck

Infos - Stichworte - Beschreibungen

Kundenbewertungen

1.0 Sterne vor 2 Jahren Ein golocal Nutzer via
Scam
5.0 Sterne vor 2 Jahren Baudiagen Gebäude und energie via
Ich kaufe seit dem es Maxicomputer gibt dort ein. Meine Erfahrungen sind durchwegs positiv. Kompetentes Personal. Auch wenn es mal brennt ist Maxicomputer schnell mit Hilfe zur Stelle. Alles Bestens.
5.0 Sterne vor 6 Jahren otmar.reckerer via
Ich habe im Oktober 2015 bei MaxiComputer in Hamm einen neuen PC gekauft. Die Komponenten habe ich mir im Vorfeld selbst anhand diverser Testergebnisse ausgesucht. Der freundliche Kundenberater hat sofort die Verfügbarkeit überprüft und mir mitgeteilt der PC könne innerhalb von wenigen Tagen entsprechend zusammengebaut werden. Dabei empfahl er mir noch eine Komponente aus Kompatibilitätsgründen durch eine andere zu ersetzen. MaxiComputer hat diesen PC dann wie gewünscht in kürzester Zeit zusammengebaut und das Betriebssystem Windows 10 installiert. Inwischen läuft der PC seit mehreren Wochen absolut stabil und stressfrei ich bin sehr zufrieden.
2.0 Sterne vor 9 Jahren maria.weisbrod via
Erster Eindruck netter mittelgroßer Laden mit durchaus freundlichen wenn auch eingeschränkt motivierten Mitarbeitern. Sicherlich geeignet wenn man mal schnell ein gängiges (Ersatz)Teil wie USB Stick Tastatur oder Maus braucht..... Sie bestellen einem auch alles was man sonst möchte an Laptops und Co aber mal ehrlich wer tut das nicht.Ich habe meinen Laptop dort abgegeben da er sich immer wieder plötzlich ausschaltete. Er wurde für 1 Woche dort behalten am Ende durfte ich 45 Euro bezahlen mit der Aussage das Problem sei behoben. Auf die Nachfrage was denn gewesen sei meinte der Herr das wüsste er nicht das hätte sein Kollege gemacht. Also gut...Zuhause angekommen musste ich leider feststellen dass das Problem keineswegs behoben war... der Computer ging noch immer unvermittelt aus... Einige Tage später stellte ein Bekannter fest dass es sich um einen Kabelbruch am Netzteil handelte.... also neues Netzteil und fertig. Das ist jetzt bei Gott nicht so ne schwierige Geschichte oder sonderlich selten. Da hätte man als Computerfachhandel durchaus drauf kommen können.... gut so haben sie 45 euro ohne arbeit kassiert.....