Impressum
gewusst-wo.de verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie dem Datenschutz zu. OK

Waldhochseilgarten Jungfernheide

Heckerdamm 260

13627 Berlin ‐ Charlottenburg-Wilmersdorf / Charlottenburg-Nord

Telefon:(0 30) 34 09 48 18
Fax:(0 30) 34 09 48 19

Öffnungszeiten

tgl ab 9

Wegen der Corona Krise können die hier gezeigten Öffnungszeiten abweichen. Bitte rufen Sie uns vorher an! Herzlichen Dank!

Branche: Freizeitzentren

Zahlungsmöglichkeiten

Giro-CardGiro-Card

Inhaber:

Wenzel Bartels, Paul Blecker, Thomas Major, Kai Moslé, Ingo Schweitzer

Beschäftigte:

50

Geschäftsführer:

Wenzel Bartels, Paul Blecker, Thomas Major

Gründungsjahr:

2010

Infos - Stichworte - Beschreibungen

Kundenbewertungen

5.0 Sterne vor 2 Jahren Freitagträumer via
Der Hochseilgarten ist mein kleines Highlight in Berlin. Die Umgebung ist traumhaft und die Kurse sind vom Anfänger bis zum Profi geeignet.
5.0 Sterne vor 2 Jahren ZIN030 via
Natur Abenteuer und körperliche Bedüchtigung. Das sind die Elemente damit mir ein Ort zusagt. 5 Sterne!
5.0 Sterne vor 2 Jahren Katerin via
Auch für Berliner ein toller Ausflugsort. Es macht super viel Spaß hier zu sein.
5.0 Sterne vor 2 Jahren Zauberlehrling1976 via
Es ist schon etwas her seidem ich hier war. Aber es hat mir mega viel Freude bereitet hier herum zu klettern. Aber ganz weit nach oben habe ich mich nicht getraut.
5.0 Sterne vor 7 Jahren Hannah Winkler via
Ich bin hier zum ersten Mal im Sommer gewesen. Leider war der Ansturm recht groß da es in der Ferienzeit war und das Wetter sich perfekt zum Besuch des Gartens lohnte. Da auf die Routen immer nur eine begrenze Anzahl von Leuten darf wurden die Wartezeiten zwischen den verschiedenen Routen auch länger. Wir hatten zum Glück Getränke und Essen dabei und jedes Mal wenn wir warten mussten stärkten wir uns an unserem Picknick.Je höher man allerdings hinaus will desto geringer ist das Wartezeit-Risiko denn so hoch hinaus wollen nicht viele Leute.Wir waren eine Gruppe von 4 Leuten und sind einige Routen gemeinsam geklettert an anderen Stellen haben wir uns aufgeteilt - nicht alle von uns waren so waghalsig und abenteuerlustig.Für den Eintritt bezahlte jeder von uns 10€ was ich in Ordnung finde. Habe mir die Gruppenpreise jedoch nicht gemerkt die es ab einer Gruppenstärke von ich glaube 5 Leuten gibt.Im Garten leiht man sich dann Klettergurte und Seile mit Karabinerhaken aus sodass man nach einer kurzen Einführung in die Sicherheit des Klettergartens vergnügt losklettern kann.Der Park ist mit der BVG vom S-Bahnhof Jungfernheide fußläufig erreichbar.Es hat einen großen Spaß gemacht ich werde nächsten Sommer (außerhalb der Schulferien) definitiv wieder herkommen da der Park über die Wintermonate dicht hat.
5.0 Sterne vor 8 Jahren Ein golocal Nutzer via
Im Sommer sollte meine GoPro (Actionkamera) mal wieder was zum filmen haben und ich hatte ja Zeit. Also bin ich mal zu dem Park gekommen um mich zu versuchen. Von unten sah das ja gar nicht mal so schwer aus. Ich fragte den Herrn an der Kasse wie das alles so funktioniere. Er hatte mir dann alles erklärt und ich versuchte mich mal. Ich kam mir vor wie James Dean in dem Film Denn sie wussten nicht was sie tun.Ich bezahlte mein Rucksack mit Handy Sachen wie Uhr und Ketten mussten wegen der Gefahr dass man damit irgendwo hängenbleibt abgenommen werden. Alles wird dann sorgfältig aufbewahrt. Nur meine Actioncam auf dem Kopf durfte ich behalten.Man bekommt dann eine Art Kurs am Boden wie die Smarties (die Karabinerhaken mit denen man sich oben am Seil sichert) funktionieren. Dann probiert man sich unter Aufsicht ein wenig auf einem kleinen Kletterbaum und dann darf man alleine los.Ich gebe zu mir zitterten zum Anfang schon ein wenig die Knie. Man ist nicht gewohnt sich in solchen Höhen zu bewegen. Unten sind aber IMMER Mitarbeiter die mit Rat und Tat zur Seite stehen und zur Not auch zur Stelle sind wenn man nicht weiterkommen sollte. So schlimm war es dann bei mir aber nicht. Und man wurde langsam lockerer.Und nachher war man schon recht sicher denn die Smarties funktionierten astreinViel Abwechslung war auf dem Weg zwischen den Bäumen gegeben. Mal eine kleine Seilbahn dann musste man auf Ästen balancieren. Und immer musste man die Smarties umklicken. Es waren ja 2 Stück und der eine liess sich nur öffnen wenn der andere eingeklickt war. Tolles Patent-sehr sicher!In den Bäumen kam man auch mit anderen Kletterern ins Gespräch die einen überholten oder man wurde überholt (bei mir war häufig Letztere der Fall). Man ist keinem Zeitdruck ausgesetzt und kann zwischen verschiedenen Schwierigkeitsstufen wählen. Linie Schwarz war wohl die schwerste mit ca 12 Metern Höhe.Nach anderthalb Stunden war ich wieder auf dem Boden un
5.0 Sterne vor 9 Jahren Yami via
Wir haben im Hochseilgarten einen Kindergeburtstag gefeiert (9 Jahre) und den Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht (alle zum ersten mal geklettert).Man befindet sich mitten im Wald am Anfang des Hochseilgartens gibt es auch eine sehr große Wiese zum Picknicken oder rumtoben.Gezahlt wird für die Ausrüstung bei Erwachsenen 3 Std ca. 18€ und Kindern 2 Std. ca. 7€ (es gibt noch ermäßigt Preise Happy Hour Gruppenrabatte etc.)Die 12 Parcours sind nach Schwierigkeitsgrad farbig makiert so dass jeder nach seinen Fähigkeiten los klettern kann.Kommt man nicht weiter oder ist es einem doch zu hoch kann man übrigens an jeder Stelle des Parcours herunter geholt werden. Die Kletterseile bestehen aus zwei Karabinerhaken die sich nicht gleichzeitig öffnen lassen so dass eine hohe Sicherheit garantiert werden kann.Außerdem gibt es vor jedem Aufstieg eine Einweisung und Proberunde am Boden wo der Umgang mit der Ausrüstung geübt wird.Bei Kindern sollte darauf geachtet werden dass sie mind. eine Greifhöhe von 145cm haben auch hier könnten größere Kinder helfen wenn es zu knapp werden sollte. Erwachsene können auch unter dem Pacour zum größten Teil mitlaufen um Hilfestellungen zu geben oder anzufeuern.Für den Erwachsenen Parcour ist eine Greifhöhe von 190cm angegeben oder 170m mit Begleitung einer größeren Person denn Hilfestellungen und Überholungen sind möglich.Das Personal ist sehr hilfsbereit und zum größten Teil sehr freundlich.Einfache Toiletten sind vorhanden allerdings nicht mit Ausrüstung verwendbar.